Vienna Supreme Konzerte

Vienna Supreme Konzerte
Musik voll Wiener Temperament

Lassen Sie Sich vom Vienna Supreme Orchester und seinen Solisten in das einstige Wien entführen: Genießen Sie elegante Wiener Walzer, mitreißende Polkas und romantische Operettenarien und Duette. Spüren Sie das berühmte Wiener Temperament und die Kraft in den Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und der Strauss-Familie.

Ballettänzer des Wiener Supreme Orchesters

Konzerttermine und Preise

Die Konzerte des Vienna Supreme Orchesters finden das ganze Jahr über statt. Karten dafür sind in vier verschiedenen Kategorien erhältlich: VIP, A, B und C. Die Sitze sind nicht nummeriert und werden beim Eingang vom Platzanweiser in der jeweiligen Kategorie zugewiesen. Die Kategorie VIP enthält zusätzlich ein Programmheft und eine Konzert-CD.

Kategorie VIP 88,00 €
Kategorie A 62,00 €
Kategorie B 54,00 €
Kategorie C 40,00 €
Sitzplan Karten kaufen

Alle Preise verstehen sich inklusive aller Abgaben und Gebühren sowie inklusive Mehrwertsteuer.

Aus dem Programm

Die Fledermaus

Die wohl berühmteste Operette von Johann Strauss (Sohn) wurde 1874 in Wien uraufgeführt. Bis heute gilt sie als Königin der Operetten, insbesondere die Ouvertüre zählt zu den größten Schöpfungen von Johann Strauss und ist mit ihrer Virtuosität auch für Spitzenmusiker immer wieder eine Herausforderung. Diese lustige und großbürgerliche Welt des damaligen Wiens wird in den Theatern traditionell um Fasching und Silvester gespielt.

The Sound of Music

Die Wurzeln des Wiener Walzers gehen ins 12. bis 13. Jahrhundert zurück. Die meisten Tanzhistoriker verfolgen ihn bis zum alten Dreher oder Ländler. Der Ländler war bis zum 19. Jahrhundert vielerorts der wichtigste Volkstanz. Der berühmtester Ländler aus dem Musical The Sound of Music (Verfilmung aus dem Jahr 1965) wird Sie in die Zeit vor 900 Jahren entführen.

Die Zauberflöte

Bis heute zählt Die Zauberflöte zu den weltweit meist gespielten Wolfgang Amadeus Mozart Opern. Sie wurde 1791 in Wien uraufgeführt und wurde gleich ein Erfolg. Im Laufe der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts hat sich in Wien Wiener Kasperl- und Zauberoper etabliert. Typisch für diese Opern war eine Handlung, bei der die Liebe über alle Gefahren siegte.

Türkischer Marsch

Türkischer Marsch ist der dritte Satz aus einer der bekanntesten Klaviersonaten Wolfgang Amadeus Mozarts, aus der Sonate Nr.11 in A-Dur. Mozart schrieb sie 1783/84 in Wien. Rondo Alla Turca bedeutet Rondo "im türkischen Still". Die "türkische" Instrumente zu imitieren auf dem alten Cembali und Hammerklavieren zu Mozarts Zeiten, gelang vermutlich besser, als dies heutigen Instrumenten möglich ist.

Der Donauwalzer

Der Walzer "An der schönen blauen Donau" ist der berühmteste Walzer von Johann Strauss Sohn und wurde bald zu einer heimlichen Hymne Österreichs. Der Donauwalzer wird regelmäßig zum Jahreswechsel kurz nach Mitternacht gespielt und gilt als Glücksbringer für das folgende Jahr.

Der Radetzky-Marsch

Der Radetzky-Marsch ist ein von Johann Strauss Vater komponierter und dem Feldmarschall Graf Radetzky von Radetz gewidmeter Marsch. Mit diesem Stück wird traditionell das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker beendet. Der markante Rhythmus (tatadám, tatadám, tatadámdámdám = 3 Anapäste und 1 Jambus) hat sehr viel zu der hohe Popularität des Marsches beigetragen.

Vienna Supreme Konzerte - Musik voll Wiener Temperament!

Jetzt Karten kaufen