Schönbrunner Schlossorchester in der Orangerie

Schönbrunner Schlosskonzerte
Mozart und Strauss in der Orangerie Schönbrunn

Die barocke Orangerie Schönbrunn war schon zu Zeiten der Habsburger ein Ort der schönen Feste. Wolfgang Amadeus Mozart zog es im Laufe seiner Karriere immer wieder an diesen Ort zurück und hier fand auch der in der Musikgeschichte wohl einmalige Wettstreit zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Salieri statt.

Heute bildet die Orangerie den perfekten Rahmen für die klassischen Konzerte des Schönbrunner Schlossorchesters und des Schloss Schönbrunn Ensembles, die bereits seit 1997 ein fixer Bestandteil des Wiener Kultur- und Musiklebens sind. Durch den Konzertabend begleiten Sie zwei Opernsänger, eine Sopranistin und ein Bariton, und ein charmantes Ballettpaar in historischen Kostümen.

Schönbrunner Schlossorchester

Das Schönbrunner Schlossorchester ist ein hochprofessionelles, traditionelles und international gefragtes Wiener Kammerorchester, das seit der Gründung im Jahr 1994 viele große Erfolge feiern konnte. Es setzt sich aus namhaften Musikern aller großen Orchester Wiens zusammen.

Schönbrunner Schlossorchester

Die Ensemblemitglieder sind junge, engagierte und künstlerisch hochqualifizierte Musiker, welche bereits in den verschiedensten Orchestern und Musikhäusern Österreichs mitgewirkt haben. Sie wurden durchwegs an international renommierten Konservatorien und Universitäten ausgebildet. Das Schloss Schönbrunn Orchester verfügt über eine reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Sängern und Ballett.

Neben dem hohen musikalischen Niveau zeichnet sich das Orchester durch eine klangliche Homogenität, eine charmante Präsentation sowie ein überaus elitäres Erscheinungsbild aus. Neben der in Wien stattfindenden regelmäßigen Konzerttätigkeit in der Orangerie Schönbrunn wurde das Orchester als Visitenkarte Österreichs auch bereits international gefeiert - unter anderem in Japan, Kroatien, Deutschland, Schweden, der Schweiz, Tschechien und Dänemark.

Schloss Schönbrunn Ensemble

Schönbrunner Schlossensemble

Von 1. November bis 23. Dezember und von 2. Jänner bis 31. März spielt statt des Schönbrunner Schlossorchesters das Schloss Schönbrunn Ensemble in der Orangerie. Aber ebenso wird die "kleine Besetzung" des Orchesters von Tanz und Gesang begleitet.

Konzerttermine und Preise

Die Schlosskonzerte finden täglich um 20:30 Uhr, mit Sonderkonzerten zu Weihnachten und Neujahr, statt. Als Konzertsäle dienen die Orangerie Schönbrunn, die große Galerie und das Weißgoldzimmer im Schloss.

Sitzplätze sind in vier verschiedenen Kategorien erhältlich: VIP, A, B und C. Die Kategorie VIP beinhaltet zusätzlich ein Glas Sekt in der Pause an der Bar, sowie eine CD. Die Sitze sind nicht nummeriert und werden erst zu Beginn der Veranstaltung vom Platzanweiser zugewiesen. Alle Preise verstehen sich inklusive aller Abgaben und Gebühren sowie inklusive Mehrwertsteuer.

Extra: Garderobe (Pflicht) pro Person 1,00 €
Extra: Programmheft 5,00 €

Schönbrunner Schlosskonzerte

Kategorie VIP 95,00 €
Kategorie A 69,00 €
Kategorie B 59,00 €
Kategorie C 42,00 €
Karten kaufen

Schönbrunner Schlossorchester Weihnachtskonzerte

Die Schönbrunner Schlossorchester Weihnachtskonzerte finden vom 24. bis zum 30. Dezember statt.

Kategorie VIP 105,00 €
Kategorie A 76,00 €
Kategorie B 64,00 €
Kategorie C 49,00 €
Karten kaufen

Schönbrunner Schlossorchester Silvester und Neujahrskonzert

Das Schönbrunner Schlossorchester veranstaltet Silvesterkonzerte am 31. Dezember und Neujahrskonzerte am 1. Jänner.

Kategorie VIP 126,00 €
Kategorie A 90,00 €
Kategorie B 73,00 €
Kategorie C 59,00 €
Karten kaufen

Programm

Das Repertoire des Orchesters umfasst die Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss und deren Zeitgenossen. Dabei legt das Schönbrunner Schlossorchester großen Wert auf den Wiener Klangstil und interpretiert die großen Komponisten der Wiener Klassik sowohl subtil individuell als auch traditionell „Wienerisch“.

Der Schwerpunkt im ersten Teil des Konzerts liegt auf den schönsten Ouvertüren, Arien und Duetten aus Wolfgang Amadeus Mozarts Konzerten und Opern. Der zweite Teil des Konzert präsentiert die beliebtesten Operettenarien, Walzer und Polkas des Walzerkönigs Johann Strauss.

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart

Ouvertüren

„Die Entführung aus dem Serail“ KV 384, Ouvertüre: Presto - Andante - Presto

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Ouvertüre: Presto

„Der Schauspieldirektor“ KV 486, Ouvertüre

„Die Zauberflöte“ KV 620, Ouvertüre: Andante - Allegro

Duette

„Die Zauberflöte“ KV 620, Duett Papageno – Papagena: „Pa, pa, pa ...“

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Duett Susanna - Figaro: „Cinque Dieci“

„Don Giovanni“ KV 527, Duett Don Giovanni - Zerlina: „La ci darem“

„Don Giovanni“ KV 527, Duett Zerlina - Leporello: “Per queste tue manine“

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Duett Graf - Susanna: „Crudel, perchè finora“

„Così fan tutte“ KV 588, Duett Guglielmo - Dorabella: “Il core vi dono“

Sinfonien

Sinfonie in A - Dur, KV 201: 4. Satz, Presto

Linzer Sinfonie, KV 425: 4. Satz, Presto

Sinfonie Nr. 40 in G-Moll, KV 550: 1. Satz, Allegro molto

Haffner Sinfonie Nr. 35, KV 385, 4. Satz: Presto

Prager Sinfonie Nr. 38 , KV 504, 3. Satz: Presto

Sinfonie Nr. 34 in C-Dur, KV 338, 3. Satz: Allegro Vivace

Sinfonie Nr. 39 in Es - Dur KV 543, 4. Satz: Allegro

Baritonarien

„Don Giovanni“ KV 527, Arie des Don Giovanni: „Deh vieni alla finestra“

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Arie des Figaro: „Non più andrai, farfallone amorosa“

„Die Zauberflöte“ KV 620, Arie des Papageno: „Ein Mädchen oder Weibchen“

„Don Giovanni“ KV 527, Arie des Leporello: „Madamina, il catalogo è questo“

Sopranarien

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Recitativ und Arie der Susanna: „Giunse al fin il momento“

„Le Nozze di Figaro“ KV 492, Canzonette des Cherubino: „Voi che sapete“

„Così fan tutte“ KV 588, Arie der Fiordiligi: „Come scoglio immoto resta“

„La finta giardiniera“ KV 196, Recitativ und Arie der Sandrina: „Dove son“

Ballettstücke

Die Zauberflöte“ KV 620, Ballettmusik

„Idomeneo“ Re di Creta KV 367, Gavotta

Tänze aus „Don Giovanni“ KV 527, Menuetto - Gavotta – Salterello

„Eine kleine Nachtmusik“ KV 525, Menuetto

Werke der Strauss Familie

Ouvertüren

„Eine Nacht in Venedig“ (1883), Ouvertüre

„Die Fledermaus“ (1874), Ouvertüre

„Der Zigeunerbaron“ (1885), Ouvertüre

„Waldmeister“ (1895), Ouvertüre

Sopranarien

„Die Fledermaus“ (1874), Couplet der Adele: „Spiel ich die Unschuld“

„Die Fledermaus“ (1874), Couplet des Orlovsky: „Ich lade gern mir Gäste ein“

„Wiener Blut“ (1899), Arie der Gräfin: „Grüß dich Gott du liebes Nesterl“

„Indigo“ (1871), Walzerlied: „Ja so singt man nur in Wien“

Walzer

„Künstlerleben“ Walzer op. 316

„Kaiserwalzer“ op. 437

„Accelerationen“ Walzer op. 234

„Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust“ Walzer von Josef Strauss op. 263

„Frühlingsstimmen“ Walzer op. 410

„Wein, Weib und Gesang“ Walzer op. 333

„Die Schönbrunner“ Walzer von Josef Lanner op. 200

„Wiener Blut“ Walzer op. 354

„Rosen aus dem Süden“ Walzer op. 388

„An der schönen blauen Donau“ Walzer op. 314

Ballettstücke

„Ohne Sorgen“ Polka von Josef Strauss op. 271

„Csàrdàs“ Balletteinlage aus „Die Fledermaus“

„Auf Ferienreisen“ Polka schnell von Josef Strauss op. 133

Baritonarien

„Der Zigeunerbaron“ (1885), Couplet des Barinkay: „Als flotter Geist“

„Der Zigeunerbaron“ (1885), Lied des Zsupan: „Ja, das Schreiben und das Lesen“

„Der Zigeunerbaron“ (1885), Werberlied des Homonay: „Her die Hand es muß ja sein“

„Eine Nacht in Venedig“ (1883), Lied des Herzogs: „Ach wie so herrlich“

Polkas, Galoppe, Märsche

„Auf der Jagd“ Polka schnell op. 373

„Im Krapfenwaldl“ Polka francaise op. 336

„Champagnerpolka“ Polka francaise op. 211

„Leichtes Blut“ Polka schnell op. 319

„Èljen a magyar“ Polka schnell op. 332

„Vergnügungszug“ Polka schnell op. 281

„Tritsch Tratsch“ Polka schnell op. 214

„Tik Tak“ Polka schnell op. 365

„Freikugeln“ Polka schnell op. 326

„Ägyptischer Marsch“ op. 335

„Banditengalopp“ op. 378

„Bahn frei“ Polka von Eduard Strauss op. 45

„Unter Donner und Blitz“ Polka schnell op. 324

Duette

„Wiener Blut“ (1899), Duett Graf - Gräfin: „Wiener Blut“

„Ein Walzertraum“ von Oscar Strauss (1907), Duett Helene - Niki: „Leise, ganz leise klingt's durch den Raum“

„Die Lustige Witwe“ von Franz Lehàr (1905), Duett Hanna - Danilo: „Lippen schweigen...“

„Ein Walzertraum“ von Oscar Strauss (1907), Duett Franzi - Niki: “Komm her Du mein reizendes Mädel“

Lassen Sie sich vom Schönbrunner Schlossorchester in eine einzigartige Zeit entführen und geniessen Sie ein Fest der Sinne mit Unterhaltung auf höchstem künstlerischen Niveau!

Jetzt Karten kaufen